Basketball erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Das überrascht ein wenig, da doch Fußball hierzulande in den Medien allgegenwertig erscheint. Bei näherer Betrachtung, wird aber klar wieso die Sportart Basketball immer regeren Zulauf verzeichnen kann. So profitiert der deutsche Basketball in den letzten Jahren vor allem davon, dass mit Dirk Nowitzki ein wahrer Superstar den deutschen Basketball in der NBA vertritt. Dieser gewann zudem als erster deutscher die NBA Playoffs und wurde zudem zum wichtigsten Spieler der Saison ausgezeichnet. Natürlich nahm mit zunehmenden Erfolgen auch das Medieninteresse an Nowitzki und der NBA im Allgemeinen zu und damit auch das Interesse der breiten Öffentlichkeit in Deutschland an dieser Sportart. Insgesamt kann man wohl sagen, dass Basketball in Deutschland noch nie so populär wie in der heutigen Zeit war. Teilweise kann man diese Auswirkungen auch schon direkt in der deutschen Basketball Nationalmannschaft sehen. Mittlerweile kann die deutsche Basketball Nationalmannschaft verstärkt auf junge Talente wie etwa Robin Benzig setzen, der bei einem kleinen Basketball Verein entdeckt wurde.

Wer also gerne Basketball spielt und auch ein wenig mit dem Ball umgehen kann, der sollte sich auf jeden Fall einmal in einem Basketballverein anmelden. Natürlich kann man sich vorher noch ein paar Tipps holen, wie etwa auf http://www.sprungkrafttraining.com um beispielsweise seine Sprungkraft steigern zu können bevor man im Verein sein Können präsentieren kann. Generell sei jedem dazu geraten sein Glück in einem Verein zu probieren. Hier ist in der Regel jeder gerne gesehen, der sich positiv mit in den Verein einbringen möchte und den Basketballfähigkeiten ist ein Verein sicherlich auch nur förderlich. Durch gezieltes Training wird Ausdauer und Ballgefühl geschult und mit zunehmender Trainingsdauer wird man besser. Dadurch werden sich sicherlich auch die ersten Erfolgserlebnisse einstellen, die dazu führen, dass die Motivation am Basketballtraining teilzunehmen weiter aufrecht erhalten bleibt. Alles in allem also, eine Art positive Spirale.