Über den Ärztemangel wurde schon viel geschrieben und diskutiert, doch jetzt wird zum ersten mal gehandelt. Testweise wird nun in der Region Müncheberg / Märkische Schweiz ein Patientenbus eingesetzt der die Patienten, die selbst nicht mehr auf dem Haus können, abholt und zum Arzt / Krankenhaus bringt.

Notwendig werden solche Maßnahmen da immer mehr Ärzte in die Großstädte abwandern das sich dort mehr Geld machen lässt. Auch wandern viele Ärzte ins Ausland ab, dort sind deutsche Ärzte nämlich sehr gefragt. Auch sinkt die Zahl an neu Ausgebildeten Ärzten leicht. Alle diese Faktoren sorgen dafür das gerade die ländlichen Regionen immer mehr unter einem Mangel an Ärzten leiden. Die Bundesregierung hatte diesbezüglich bereits im letzten Jahr erste Ideen vorgelegt, doch bisher blieb es bei Ideen.

Der Patientenbus ist nun ein erstes Projekt das dem Ärztemangel erträglicher macht. Doch dies passiert auf Kosten der Steuerzahler und natürlich kann ein solcher Bus nicht jederzeit Fahren, geplant ist das der Bus jeden Dienstag Patienten befördert. Was passiert in Notfällen? Gerade wenn Ärzte immer weiter entfernt sind sinken z.B. die Überlebenschancen bei schweren Autounfällen. Leider wird durch einen Patientenbus das Problem des Ärztemangels auch nicht an der Wurzel gepackt sondern nur die Symptome gelindert.

Dennoch ist der Patientenbus eine erste sinnvolle Idee, die die Zeit, bis sich die Bundesregierung in dieses Thema einschaltet bzw. Entscheidungen trifft, überbrücken kann. Starten soll das Projekte Ende des Jahres, eigentlich sollte das Projekt bereits im Sommer starten doch es gab Schwierigkeiten mit der Finanzierung.

Natürliche gibt es noch weitere Ideen die dem Ärztemangel verringern oder bekämpfen könnten. So könnten Ärzte wie der Arzt in Hannover, die besser verdienen als die Ärzte auf dem Land, eine zusätzliche Steuer bezahlen die den Ärzten auf dem Land dann zu gute kommt. Alternativ könnten die Ärzte auch mit günstigen Bedingungen, wie z.B. Steuererlässen, aufs Land gelockt werden. Beide Vorschläge könnten, im Gegensatz zu dem Patientenbus, den Ärztemangel verringern oder sogar ins Gegenteil umkehren.