Die alten Badfliesen müssen raus, weil diese nicht länger zusagen oder schon zu lange das Badezimmer schmücken. Dann könnte man doch zudem gleich nur noch einen Abschnitt weitergehen, schließlich wird doch an Ihren Wänden ohnehin einiges geändert. Das Entfernen der alten Badfliesen verursacht ärgerlicherweise Spuren an dieser Wand, welche bearbeitet werden müssen. Warum dann nicht auch gleich ihren Spülkasten und die Duftverschlüsse in die Wände einarbeiten, also unter Aufputz unterbringen. Bei nur einer ein wenig dickeren Wand lässt sich daher das Vorbaugebilde Duofix SA oder auch das Duofix UP320 SA mit geringem Aufwand vollkommen in die Wand einarbeiten. Dieses ist exakt auf das passende WC-Becken angepasst und nach dem Anbringen der aktuellen Fliesen ist man stolzer Inhaber eines heutigen Bades frei von den hinderlichen Spülkästen. Exakt wie zum Beispiel beim Geberit UP320 SA und Duofix UP 320 SA sind vor allem die Wassermengen für das Spülen auf die eigenen Bedürfnisse umstellbar und dieses gilt selbstverständlich auch für den Kurzspülknopf. Zukünftig wird nur noch das neuzeitliche Bedienfeld im Badezimmer übrig bleiben und auch finanziell betrachtet ist diese Ausgabe lohnenswert, wie jeder sich beim Bäder Outlet überzeugen könnte. Sie werden einen großen Teil der Wasserausgaben einsparen und außerdem die hochwertige Ressource Trinkwasser und damit das Klima pflegen. Neben der Mengeneinstellung für das Wasser ist dieses moderne System natürlich schallgedämmt und die nächtlichen Ausflüge in das Badezimmer werden zukünftig niemanden mehr sinnlos aufwecken. Man sieht also, dass nicht einzig das Bad zeitgemäßer wie auch stilvoller wird, da sich alles in den Wänden verbergen lässt, sondern es ist parallel ein großer Beitrag zum Klimaschutz. Denn auch die Wasseraufbereitung verbraucht viel Energie und auf diese Weise wird auch die Kohlendioxyd-Emission der Kraftwerke gesenkt. Passend zu diesem Unterputz Spülkasten existiert das System auch für Waschbecken sowie Badewannen, der Geruchsverschluss verschwindet einfach in den Wänden oder im Fußbodenbelag. Hiermit ist die Ära der nicht so schönen und auffälligen Trapse unter diesem Waschbecken endlich zu Ende.