Immer mehr Personen entscheiden sich in letzter Zeit für einen Wechsel zur privaten Krankenversicherung, denn trotz einiger Abwanderungen in die gesetzliche Krankenversicherung können etliche Privatversicherer einen befriedigenden Verlauf ablesen. Die private Krankenversicherung rechnet sich nicht bloß für Unternehmer, auch Freiberufler wie auch leitende Angestellte können ebenso von der privaten Krankenkasse profitieren und nicht weniger ist die Privatkasse auch für junge, gesunde Versicherte empfehlenswert. Anders als bei der gesetzlichen Krankenkasse wird der Beitrag nicht am monatlichen Lohn festgesetzt, sondern an gänzlich anderen Faktoren und in diesem Fall ist der Leistungsumfang von besonders ausschlaggebender Bedeutung. Das Leistungspaket bei der PKV Krankenversicherung unterscheidet sich nicht selten, denn zahlreiche Versicherungen bieten verschiedene Tarife an, die einen ganz anderen Leistungskatalog bieten können. In der Regel können die Tarife noch durch individuelle Zusatzleistungen ergänzt werden, trotzdem bieten Private Krankenversicherungen häufig einen festen Standard, der wiederum bestimmte Leistungen, wie z.B. eine alternative Heilmethode beim Heilpraktiker u.ä., umfasst. Der Leistungskatalog ist dennoch bloß bedingt für die Beiträge bei der PKV wichtig, denn genauso bedeutend ist der allgemeine Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers, zudem nehmen das Alter, das Geschlecht, der Beruf, sowie Vorerkrankungen einen ausschlaggebenden Einfluss auf die Tarifberechnung. Um den passenden Anbieter zu erkennen, sollte man als Interessent in jedem Fall auf einen PKV Berater oder PKV Vergleich zurückgreifen, der heutzutage auf zahlreichen Webseiten mit einem PKV Vergleichsrechner angeboten wird, denn der Versicherungsvergleich PKV schafft die Möglichkeit individuelle Vorstellungen zu dem Leistungskatalog sowie dem Gesundheitszustand zu tätigen, sodass das Resultat sehr exakt und passend ausfällt. Ein Versicherungsvergleich PKV mit einem Beitragsrechner besteht meistens aus zwei verschiedenen Teilen, wobei im ersten Teil aus einem Leistungskatalog gewünschte Eckdaten ausgewählt werden können. Im weiteren Teil besteht meistens die Möglichkeit, den Gesundheitszustand etwas exakter einzugeben und weitere Angaben zum Alter, Geschlecht, Erkrankungen etc. können dazu beitragen ein zuverlässiges Vergleichsergebnis für private Krankenversicherungen hervorzubringen.