Ein herzhaftes Lachen drückt Empathie, Freude und Zuneigung aus, doch vielfach fällt das Lachen schwer, da man sich der eigenen Zähne schämt, denn fehlende Zähne lassen ein Lächeln gezwungen wirken oder es wird in nicht wenigen Fällen sogar unterdrückt. Trotzdem ist es machbar, nicht mehr vorhandene Zähne durch professionelle Prothetik zu ersetzen und bei Zahnmeister bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten des Zahnersatzes, doch auch die Zahnersatz Kosten variieren abhängig davon, für welche Art von Zahnersatz man sich entscheidet. Wenn einzig ein Zahn ersetzt werden muss, hat man die Wahl zwischen einem Implantat oder einer Krone, wobei für die Anbringung der Krone zu beachten ist, dass die benachbarten Zähne als Stützpfeiler zusätzlich abgeschliffen werden müssen, um der Zahnkrone Halt zu verleihen. Ein Implantat wird unvermittelt in den Kiefer gepflanzt und vermeidet hierdurch, dass die benachbarten Zähne in Mitleidenschaft gezogen werden und das gleiche Prinzip gilt für den Ersatz mehrerer Zähne, denn ebenso hier gibt es die Möglichkeit der Zahnimplantate oder dem Ersetzen nicht vorhandener Zähne mithilfe einer Brücke. Für eine dauerhafte Brücke müssen in dem entsprechenden Kieferquadranten wenigstens noch zwei benachbarte, eigene Zähne existieren, welche dann als Stützpfeiler genutzt werden können. Ist dies nicht der Fall, besteht die Wahl einer mobilen Brücke, bei der einige Zähne mit Teleskopen versehen werden, auf denen dann der herausnehmbare Zahnersatz angebracht wird. Eine weitere und hübsche Alternative zum mobilen Zahnersatz ist auch hier das Befestigen von Implantaten, welche zudem in größerer Anzahl durchführbar ist.