Jeder Bastler, der bisschen auf sich und seine Beschäftigung hält, legt zudem in größter Linie Nutzen auf ein Mindestmaß an Ordnung in seiner Auswahl an Arbeitsmitteln und Eisenwaren an seiner Arbeitsstätte. Demnach existiert kaum etwas Nervigeres, als wenn man sich während dieser Ermittlung nach einer gesuchten Schraubengröße erstmal quer durch einen wahren Wust an unterschiedlich großen Schrauben in dieser enormen Kiste stöbern muss. Hierfür existieren mühelose Ergebnisse, die man in jedem Baumarkt kaufen kann, und welche einem das Dasein als motivierter und eifriger Handwerker mehr als einzig auflockern sollen. Sortimentskästen sind zum Beispiel eine erstklassige Option, um eben verschiedene Formen von Eisenwaren jeweils in einer verschiedenen, eigenen Kiste unterzubringen, seien dies nun Schrauben, Nägel, Muttern, Nieten oder Scharniere. Solche Kästen müsste man dann dazu noch zweckgemäß beschildern und bereits hat die lästige Suche ein Ende. Bei äußerst großen Mengen der entsprechenden Eisenwaren und sobald man über den notwendigen Ort in dem Werkkeller verfügt, offerieren sich daher bedeutende Sichtlagerkästen, wie man sie auch bei ab in die Box bestellen kann, an. Diese sind auf diese art ausgedacht, dass diese eine gewisse Reihe an beispielsweise Schrauben benutzen können, man allerdings von vorn in die Sortierkästen einsehen könnte und umgehend überblickt, was sich daher in der Box vorfindet. Solch eine Option der Aufbewahrung nimmt zwar mehr Raum weg, ist hierfür aber noch schneller zugänglich. Eine zusätzliche Aufgabe stellt in mancher Hobby-Werkstatt die Deponierung von Elektronikgeräten wie Hand-Akkuschraubern, Bohrern oder Stichsägen dar. Solche Geräte sind zwar in der Erstellung für einen robusten Umgang gedacht und entwickelt, trotzdem müsste man diese gut behandeln und bei Nichtgebrauch auch staubgeschützt speichern. Hierfür offerieren sich daher unterschiedlichste Größen von Lagerkästen an. In dieser Lagerbox ist dieser wertvolle Akkuschrauber nämlich auf der einen Seite vor eindringenden und unbrauchbaren Staubablagerungen in dem Motorbereich geschützt, natürlich ebenfalls davor, dass er eventuell durch ungünstige Lagerung herunterfallen und hierbei in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Bekanntermaßen verfügen die Lagerboxen desöfteren über eine geeignete und das Bauteil vorbeugende Polsterung.