Die Produktion kann glänzend funktionieren, der Vertrieb sogar auf Hochtouren laufen: Wenn die Buchhaltung eines Unternehmens oder eines Freiberuflers nicht stimmt, ist alles Planen umsonst, laufen Marketingmaßnahmen ins Leere und werden Verluste ohne Ende erwirtschaftet. Eine ordnungsgemäße Buchhaltung ist heute Grundvoraussetzung, um seine Finanzen bestens zu verwalten, seine Einnahmen und Ausgaben im Griff zu haben und stets über ausreichend Material wie Kundendaten zu verfügen. Lexware als äußerst renommiertes Unternehmen bietet zwei Produkte an, die die Arbeit nicht nur leichter machen, sondern die tatsächlich auch kinderleicht zu bedienen sind.

Buchhaltung kinderleicht gemacht

Mit Lexware buchhalter gibt es ein Buchhaltungsprogramm für all jene, die ihre Buchhaltung nicht in die Hände einer Fremdfirma geben möchten, sondern die stattdessen ihre eigene Buchhaltung selbst, fix und kostengünstig bewältigen wollen. So wird es möglich, dass der Unternehmer alle seine Bilanzahlen auf einen Blick überschauen und abrufen kann, dass er aber auch an aktuelles Steuerrecht, an die Rechtsprechung wie an neue Trends oder Vorschriften erinnert wird. So ist eine Einnahme-Überschuss-Rechnung genauso möglich wie das Ausfüllen von Steueranlagen für die Erklärung gegenüber dem Finanzamt. Ein Daten-Im- und Export ist ebenso denkbar wie ein einfacher Saldenvortrag. Monatsabschlüsse in der Buchhaltung werden ermöglicht, aber auch unverzichtbare Auswertungen, die einen schnellen und belastbaren Überblick über alle unternehmerischen Eckdaten geben.

Hilfe für Büromuffel

Mit dem Programm Lexware easy büro gibt es darüber hinaus eine preiswerte Alternative für all jene, die selbst keine Buchhalter sind, aber dennoch ihre Buchhaltung allein erledigen möchten oder müssen. In grafisch äußerst gut aufbereiteter Form können Nutzer der Software alle Unternehmensdaten erfassen, können die Rechnungen von Kunden wie von Lieferanten im Überblick behalten und damit sicherstellen, dass keine Reibungsverluste entstehen. Bei offenen Forderungen wird automatisch ein dreistufiges Mahnverfahren eingeleitet, so dass auch der gelegentliche Ärger mit säumigen Zahlern auf ein Minimum reduziert werden kann. Nicht zuletzt eine Reihe von Serienbriefvorlagen sorgt dafür, dass sich die Schreiber nicht darauf konzentrieren müssen, Standardformulierungen zu übertragen, sondern auf bewährte Formen zurückgreifen können. In beiden Programmen steckt viel Leistung für wenig Geld – dass eine regelmäßige Aktualisierung dafür sorgt, seine Daten dauerhaft solide nutzen zu können, ist zudem für jeden Nutzer ein echtes Plus.