Die meisten Menschen denken beim älter werden an die körperlichen Beschwerden, die das Alter mit sich bringt. Neben einer körperlichen Fitness ist jedoch auch die geistige Fitness sehr erstrebenswert. Forscher haben erst vor Kurzem entdeckt, dass Menschen, die sich körperlich fit halten auch ihr Gehirn auf Trab halten. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, um den geistigen Verfall im Alter hinauszuzögern oder gar ganz abzuwehren. Einige davon lernen Sie in diesem Artikel kennen.

Körper fit – Hirn fit

Wie bereits zu Beginn dieses Artikels angeschnitten, haben Forscher festgestellt, dass gezieltes körperliches Training den geistigen Verfall aufhalten kann. Es gibt sogar einige Experten, die behaupten, dass ein Herz-Kreislauf-Training unter Beobachtung eines Fitnessexperten Teile des Gehirns wieder herstellen kann. Studien beweisen, dass Menschen, die sich körperlich fitt halten, eine höhere geistige Leistungsfähigkeit haben, als Menschen, die sich kaum bewegen. Ob diese umstrittenen Behauptungen stimmen, kann ich nicht beurteilen, fest steht aber, dass körperliche und geistige Fitness Hand in Hand gehen.

Schon mit dem zarten Alter von 30 soll angeblich der körperliche und geistige Verfall beginnen. So erschreckend diese Nachricht auch sein mag, es gibt Möglichkeiten, dies zu verlangsamen. Wer regelmäßig sein Gehirn durch Fremdsprachen trainiert, hat beste Chancen, bist ins hohe Alter fit zu bleiben. Warum gönnen Sie sich nicht eine Sprachreise England um Ihre Englischkenntnisse aufzupolieren? Bei einer Sprachreise London kennenzulernen, ist die beste Möglichkeit einen Urlaub zu verbringen, der auch Ihrem Gehirn gut tut.

Ebenfalls grundlegend ist eine gesunde Ernährung. Zivilisationskrankheiten, wie Gefäßverengung, hohes Cholesterin und Bluthochdruck kommen zu großen Teil durch die schlechte Ernährung, die wir heutzutage zu uns nehmen. Viel Obst und Getreide schützen vor diesen Krankheiten, die als Nebenwirkungen auch geistige Verlangsamung mit sich bringen.

Das Beste: Schlafen Sie sich fit!

Eine der besten Nachrichten ist, dass es nicht immer Sport sein muss, um seinen Körper und Geist fit zu halten. Neben ausreichender Bewegung ist auch ausreichender Schlaf eine der Faktoren, die Sie vor dem geistigen Verfall schützen können. Studien beweisen, dass ausgeschlafene Menschen besser gelaunt sind und eine höhere Kreativität zeigen. Schlafen Sie also ruhig mal aus!