Um in einem Raum das recht Licht zu schaffen, gibt es unzählige Möglichkeiten, aber das schönste Ergebnis lässt sich allerdings mit einer Kombination aus verschiedenen Elementen erreichen und hierzu eignen sich insbesondere Stehlampen mit einem ganz eigenen Charme. Ihr Einsatz beschränkt sich bereits seit Langem nicht nur auf den privaten Bereich, denn Stehleuchten sind in vielen Empfangshallen großer Unternehmen und Hotels zu finden und geben somit dem Wartebereich, dem Lesebereich oder der Rezeption eine passende Ausleuchtung. Eine Institution, die auf Stehlampen nicht verzichten kann, sind Bibliotheken, denn dort dienen sie der genauen Ausleuchtung bestimmter Bereiche, um dem Suchenden das optimale Lichtverhältnis zu bieten. Zum Fernsehen ein Deckenstrahler, der verstellbar dezent das tiefe Dunkel verdrängt und dennoch nicht blendet oder eine Stehlampe mit integrierter flexibler Leseleuchte, die dem Lesenden punktgenau zum Licht verhilft. Genauso beleuchten Stehlampen Stehleuchten im Schlafzimmer, Gästezimmer und Kinderzimmer, denn sie sind rasch zu positionieren und können zu jeder Zeit leicht von einem Ort zum nächsten getragen werden, ohne gleich Umbauten vornehmen zu müssen. Die Materialien sind mindestens so vielseitig wie die Verwendbarkeit der Stehlampen und am bekanntesten sind inzwischen Leuchten aus Metall oder Edelstahl, aber ebenso gut verkauft sich metallisches Design aus Kunststoff. Es gibt sie in zahlreichen Größen, zum einen was die Höhe der Lampen betrifft, jedoch ebenso die Gestaltung des Schirms oder der Leuchtschale, ferner werden gleich mehrarmige Stehleuchten mit mehreren Schirmen sowie Leuchtquellen angeboten. Wie im gesamten Lampen Bereich gibt es auch hier mehrere zahlreiche Designer-Stücke, wie beispielsweise die aus Rauchglas bestehende Schale auf drei gewundenen Eisenstangen, welche ein absoluter Hingucker ist und sich durch das schlichte Design mit jedem Stil kombinieren lässt.