Heutzutage lässt sich Schokolade online nach Ihren Ideen zusammenstellen, die vorläufige Krönung einer viertausendjährigen Geschichte. Schon lange vor Christus erlagen die Menschen dem Genuss der Schokolade. Schon die die Väter der heutigen Lateinamerikaner verehrten die Kakaofrucht wegen der Üppigkeit an Geschmack und Nährstoffen. In Amerika waren Kakaobohnen schon über Generationen ein Luxusprodukt, bevor er das erste Mal auf unseren Kontinent kam.

Nicht nur in Bereichen wie Sterndeutung und Landwirtschaft waren die Ureinwohner Vorreiter, sondern auch mit der Produktion von Trinkschokolade. Bei den Azteken war Kakao der Luxusartikel par excellence. Die Fortpflanzung der Kakaopflanzen war den Eingeborenen ein großes Anliegen. Übersetzt bezeichneten sie den Drink als “bitteres Wasser”. Neben dem Kakaopulver fanden einige ungewöhnliche Gewürze ihren Platz im Kochtopf. Mit Wasser verdünnt entstand so eine frühe Ausgabe von heißem Kakao. Schokolade war das das Luxusgut der Ureinwohner. Nur die Oberschicht kam in das Vergnügen dieser Köstlichkeit. Kakao hatte seinerzeit auch eine religiöse Signifikanz, und neben dem Genuss des leckeren Getränks wurde Kakao auch als Tauschmittel benutzt.

Nach Eintreffen der ersten Entdecker fand der Kakao bald seinen Weg nach Europa. In der westlichen Küche wurde die Basisformel mit zuckerigen Würzmittelen verbessert. Durch die Ergänzung von Zucker entstand ein höchst schmackhaftes Zuckergetränk. Das Wissen um Kakao wurde von den Spaniern fast hundert Jahre geheim gehalten, bis der Rest Europas schließlich nachzog. Es verblüfft nicht, dass sich die Nachricht um diesen Schatz schnell verbreitete. Es war nur eine Frage der Zeit, bis ganz Europa verrückt danach war.

Der Import war mühselig und zeitraubend, was natürlich auch die Verfügbarkeit extrem begrenzte. Schokolade galt früher für den Großteil der Bürger als unantastbar. Schokolade wurde regelrecht zelebriert. Mit dem Wissen der Europäer wurde der Kakaoanbau in Amerika auf die nächste Stufe gebracht. Auf diesen Äckern wurden Sklaven zur Arbeit gezwungen, die die stetige Ausfuhr nach Europa garantierten. Durch Massenerzeugung wurde der Preis der Rohstoffe geringer. Die Entwicklung von Apparaturen zur Massenfabrikation kam dem zu Gute. Dazu kamen Neuerungen im Herstellungsprozess für Kakao, wie etwa optimierte Kakaomühlen. Aus dem bitteren Schokoladentrank wurden kremige Tafeln aus Schokolade. Momentan sind wir sogar soweit, dass wir unsere Schokolade zu Hause einfach selbst kreieren können oder sogar aus Schokoladenbrunnen schlemmen dürfen.