Als Konsument die bestmögliche Krankenversicherung für sich auszumachen ist nicht unbedingt leicht und die Wahl zwischen gesetzlicher und privater Versicherung steht für viele Personen im Raum. Gerade höher Verdienende wie Selbstständige, Freiberufler wie auch leitende Angestellte können von den Vorzügen einer privaten Krankenkasse profitieren, da hier die Beiträge anders ermittelt werden. Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden bei der PKV Krankenversicherung die Beiträge nicht anhand des Jahreseinkommens ermittelt, sondern an der Gesundheit des Versicherten, weiterhin ist auch der Leistungsumfang von einer besonders hohen Bedeutung, wenn es darum geht, die Kosten bei der PKV zu berechnen. Die Beitragskosten für die private Krankenversicherung sind von den Wunschleistungen des Versicherungsnehmers abhängig und diese können dann noch zwischen mehreren Tarif-Typen wählen, die einen festen Leistungsumfang bieten, welcher nach den persönlichen Wünschen passend ergänzt werden kann. Die Private Krankenversicherung bietet demnach die Chance das individuell passendste Angebot hier zu finden, welches sich den persönlichen Anforderungen perfekt anpasst, des Weiteren gehen die Leistungen bei der privaten Gesundheitsversorgung oftmals stark über die Leistungen von einer gesetzlichen Versicherung hinaus. Zusätzlich zu den Leistungen ist allerdings ebenfalls die Gesundheit des Kunden entscheidend und viele Versicherungsunternehmen wollen ein ärztliches Gutachten, das den Gesundheitszustand des Versicherten bestätigt, weshalb Private Krankenversicherungen für ältere Patienten häufig deutlich teurer werden als für junge und gesunde Leute. Da die Gesundheit eines Menschen sowie der Leistungskatalog von ausschlaggebender Bedeutung sind, rechnet sich ein PKV Vergleich im Internet, denn so ein PKV Vergleichsrechner eignet sich für einen umfassenden und zutreffenden Versicherungsvergleich. Der Versicherungsvergleich PKV ist meistens so gemacht, dass zwei einzelne Teilbereiche mit Daten gefüttert werden müssen, d.h. im ersten Schritt der gewünschte Leistungsumfang und anschließend müssen dann noch ein paar Gesundheitsfragen beantwortet werden.