Groupon.de, Dailydeal.de, gutscheine.de, top-deal.de, mein-deal.de, … Man könnte den ganzen Tag weiter machen und die Liste schier unendlich weiterführen. Doch Fakt ist, nachdem Groupon 2008 das Licht der Welt erblickt hat sprießen überall auf der Welt Gutschein-Portale-Klone aus dem Boden, sodass sich die Zahl der deutschen Gutschein-Portale mittlerweile auf über 30 gestiegen ist.  Doch was macht dieses Geschäft oder diese Branche so lukrativ?

Ich glaube den Erfolg solcher Plattformen kann man nicht nur an einem einzelnen Grund fest machen, sondern an einer Vielzahl von Gründen. Der offensichtlichste ist wohl der geringe Preis. Schnäppchen-Dienste locken mit sehr hohen Prozente, die oftmals auch die 70 – 80 % Hürde knacken, dann kostet der 150€ ring plötzlich nur noch 19,99€ und da überlegt man sich natürlich zweimal ob man nicht zugreifen sollte.

Der zweite Grund wird vermutlich die Präsens dieser Shops sein, kaum eine Homepage die keinen Werbebanner oder pop-up aufweist, dazu kommen viele Berichte über diese Portale und natürlich auch E-Mail-Marketing.

Der letzte Grund ist auch das Erfolgsgeheimnis: Gutscheinportale bieten allen drei Parteien Vorteile an: 1. Die Kunden: Sie erhalten unfassbar günstige Angebote, zu unschlagbaren Preisen und gutem Service. 2. Die Unternehmen: Sie bekommen viele Neukunden und durch die hohe Medienpräsenz auch viel Werbung. 3. Die Schnäppchen-Seite: Sie bekommen Provision und profitieren daher auch von abgeschlossenen Deals, sowie glücklichen Kunden und Unternehmen.

Und der Erfolg gibt den Portalen Recht. Man kann das besonders am Beispiel Groupon sehen. Vor vier Jahren gegründet ist das Unternehmen derzeit mehrere Milliarden Euro wert, überall auf der Welt vertreten und gilt als am schnellsten gewachsenes Unternehmen der Welt.

Also sollte die Zukunft eigentlich rosig aussehen. Doch Kritiker sehen das anders. Sie sehen im Konzept dieser Portale keine Zukunft. Das Hauptargument betrifft die Nachhaltigkeit des Kundenstammes: Schnäppchenjäger sind einfach keine treuen Kunden und können daher mit minimalen Aufwand von einer zur anderen Webseite abgeworben werden.

Fazit

Daher bleibt gesagt: Schnäppchen-Portale sind eine gute Sache, wo jeder von profitiert. Jedoch bleibt die Zukunft ungewiss und es ist durchaus interessant die Entwicklung derzeitiger Unternehmen, besonders Branchenreise Groupon, in Zukunft zu verfolgen.