Immer mehr Personen entscheiden sich wegen der stetig steigenden Beitragskosten in der gesetzlichen Krankenversicherung für einen Wechsel in die Private Krankenversicherung. Ein Übertritt in die private Krankenversicherung bietet sich speziell für sehr junge Personen mit hervorragendem Gesundheitszustand, zudem ebenfalls für Freiberufler oder leitende Angestellte an, denn durch einen Wechsel in die PKV Krankenversicherung kann man sich dann nicht bloß einen besseren Leistungsumfang sichern, sondern in einigen Fällen sogar viel Geld sparen. Neben einer schnelleren Behandlung beim Facharzt kann man auch bei einem Krankenhausaufenthalt oft von Sonderrechten Gebrauch machen, die gewöhnlichen Kassenmitgliedern verwehrt bleiben und außer dem Anspruch auf ein Einzelzimmer können zum Beispiel auch Behandlungen vom Chefarzt zu den gewählten Leistungen gehören. Viele Private Krankenversicherungen bieten einen Grundtarif an, der schließlich durch weitere Leistungen nach den eigenen Wünschen ergänzt werden kann. Will man sich einen festen Leistungskatalog zu möglichst niedrigen Beitragskosten sichern, sollte man am besten auf einen Vergleich zurückgreifen. Der PKV Vergleich wird heutzutage im Internet möglich gemacht, denn hier warten PKV Vergleichsrechner auf den Verbraucher, die nach Angaben zum gewünschten Leistungsumfang und zum Gesundheitszustand des Kunden einen persönlichen Vergleich durchführen. Um die allgemeine Situation besser einschätzen zu können, muss der Verbraucher beim Versicherungsvergleich PKV dann Angaben zum Alter, Geschlecht, Beruf etc. eingeben, des Weiteren sind unbedingt Angaben zu bisherigen Krankheitsfällen, chronischen Erkrankungen u.ä. zu tätigen. Ist der gewünschte Leistungskatalog bestimmt, kann der Vergleich auch umgehend gestartet werden und bereits nach kurzer Zeit erhält der Kunde bereits eine Liste mit den entsprechenden Anbietern. In der Regel lässt sich durch den Vergleich eine große Ersparnis erzielen bzw. vom gleichen Leistungskatalog für niedrigere Tarifbeiträge profitieren. Ein solcher Vergleich empfiehlt sich nicht allein bei einem Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenkasse, sondern auch innerhalb der Privatkasse, wenn z.B. der bisherige Vertrag verlängert werden soll.