Spanisch ist die Modesprache schlechthin und wird heute nach Englisch als häufigste Fremdsprache gewählt. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach einem Intensivkurs Spanisch zu den meist gesuchtesten Begriffen im Internet gehört. Am besten kann man immer noch Spanisch lernen in Spanien. Wer sich im Land der Zielsprache aufhält, der kann seine Fremdsprachenkenntnisse in kürzester Zeit aufpolieren.

Kleine Tipps, die Ihren Aufenthalt in Spanien angenehmer gestalten werden

Das spanische Verhalten wirkt oft relativ ruppig auf Deutsche. Das liegt zum einen an der Rhythmik der Sprache und der Lautstärke, der Unterhaltungen, die meist einige Dezibel über dem deutschen Durchschnitt liegen.

Bei der Begrüßung begrüßt die Frau die anderen Gruppenteilnehmer – egal ob Mann oder Frau – mit zwei Küssen auf die Wange (erst rechts, dann links). Die Küsse sind eher angedeutet und zwischen Männern eher unüblich. Werden Sie diesem Ritual zu teil, da man ansonsten kühl und distanziert wirkt.

Die Essenszeiten liegen später, als die Deutschen es gewohnt sind. In der Regel, finden die Essen 1-3 Stunden später statt als, wir es gewohnt sind. So kommt das Abendessen erst so gegen 21 Uhr auf den Tisch und auch ein Mittagessen um 14.30 oder 15.00 ist nichts Außergewöhnliches. Der Arbeitsrhythmus der Spanier ist diesen Essenzeiten angepasst. Man fängt morgens später an und hört abends später auf.

Bestellen Sie keine „Cola“ in einer Bar, da dies die spanische Übersetzung für „Schwanz“ bedeutet und zu Missverständnissen führt. „Coca Cola“ ist die übliche Bezeichnung für das schwarze Erfrischungsgetränk.

In Spanien zählt die Pünktlichkeit nicht zu den wichtigsten Tugenden. Bei einem Treffen kann man leicht eine halbe Stunde Verspätung einkalkulieren. Ärgern Sie sich also nicht, wenn Sie stets als Erste(r) am verabredeten Ort erscheinen, es ist nicht böse gemeint.

Auch mit der Mülltrennung nimmt man es in Spanien nicht so ernst. Erst seit einigen Jahren wird der organische Müll vom Rest getrennt. Viele Haushalte werfen jedoch immer noch alles in eine Tonne.