Grossraumbüros nutzen den verfügbaren Raum besser aus, helfen Kosten zu reduzieren und tragen so zu mehr Gewinn (bzw. weniger Verlust) bei. Aber es besteht doch oft die Notwendigkeit nach einem abgeschlossen Raum für Konferenzen oder private Besprechungen. Die neueste Entwicklung auf diesem Gebiet ist eine praktische Wand aus rahmenlosen Glastüren, die auf insgesamt acht Meter Breite ausgezogen werden kann und nur eine winzige Fläche im Gegensatz zu einer Mauer braucht.

Die Wände sind aus gehärtetem Glas gefertigt und gleiten in Führungsschienen an der Decke und auf dem Boden entlang bis sie eine Seitenwand erreichen, wo sie um 90 Grad geschwenkt und ordentlich gegen eine Wand geschichtet werden. Das Glas hat ein sehr schmales Profil, so dass eine Schicht von etwa acht Türen kaum mehr wie eine Hand breit ist.

Die Glasschiebewände können viele Stunden ausgefahren bleiben und innerhalb einer Minute zurück an ihren eigentlichen Platz gleiten. Die erste Schiebewand wird um 90 Grad gedreht und gleitet in den Führungsschienen zurück an ihre Ausgangsposition, dann folgen alle anderen bis auch die letzte Schiebewand wieder an ihrem Platz ist. Es gibt eine Türe, die herkömmlich zu öffnen ist, so dass der Raum von Mitarbeitern, Geschäftsleitung und Gästen ganz normal betreten und verlassen werden kann.

Die beschriebenen Glas-Trennwandsysteme mit Hubtorsystem sollten nicht verwechselt werden mit einfachen Schiebetür-Systemen oder Glasschiebewänden mit ein paar sich öffnenden Türen, die nicht den grösstmöglichen Zugang bieten. Das gleitende, sich drehende und faltbare Glasschiebewand-System ist das einzige seiner Art, das eine komplette Grossraumbüro-Umgebung bietet.

Rahmenlose Glastrennwände werden in Hotels oder grossen Restaurants immer beliebter, um Bereiche mit privaten Funktionen abzutrennen. Für zusätzliche Privatsphäre gibt es auch die Möglichkeit getönter Scheiben.

Entwickelt aus dem in Europa beliebten Konzept der Trennwandsysteme Glas Systeme, sind rahmenlose für England bemessene Glasschiebewände nun zum Bestellen verfügbar, inklusive Einbau im genannten Preis.

Zusätzlich zu den kommerziellen Anwendungen sind die rahmenlosen Raumteiler aus Glas auch passend für zuhause und so wurde eine doppelt-verglaste, rahmenlose Terrassentüre im Frühjahr 2010 lanciert, die den inländischen Bestimmungen für Wohngebäude entspricht. Die doppelt verglasten Türen sind rahmenlos, haben aber beinahe undurchsichtige Profilleisten auf der Seiten der Glaspanele, um den Spalt zwischen den Scheiben abzudichten.