Eine Funkuhr ist in den meisten Fällen eine Quarzuhr, die durch die Erfindung von dem deutschen Ingenieur und Professor für Elektrotechnik Wolfgang Hilberg funktioniert. Im Jahr 1967 entwickelte dieser  die digital kodierte Zeitübertragung. Dabei wird von einem Langwellen-Zeitzeichensender ein Zeitsignal per Funk ausgestrahlt, welches von der Funkuhr übernommen wird. Diese bahnbrechende Erfindung bekam Wolfgang Hilberg patentiert.

Funkuhren sind meistens Wanduhren, Standuhren oder Armbanduhren. Wanduhren und auch Standuhren empfangen in den meisten Fällen ununterbrochen  das von dem Langwellen-Zeitzeichensender gesendete Zeitsignal. Armbanduhren empfangen dieses Signal hingegen im Normalfall nur einmal am Tag. Bei Funkuhren wird die Uhrzeit entweder durch ein Ziffernblatt mit Zeigern angezeigt oder auf einer Flüssigkristallanzeige (LCD).

Viele Funkuhren weisen außerdem eine Reihe von weiteren Funktionen auf. So zeigen viele funkgesteuerte Uhren neben der Uhrzeit auch noch das aktuelle Datum an. Drüber hinaus sind in viele Funkuhren inzwischen Temperaturmesssensoren  eingebaut, die es ermöglichen, dass man auf der Uhr auch noch über die momentan herrschende Temperatur informiert wird. Eine Erweiterung zur Funkuhr als Wanduhr, Standuhr oder Armbanduhr ist der Funkwecker. Dieser ist meistens als eine kleine Standuhr mit Flüssigkristallanzeige designt, die neben Uhrzeitanzeige, Datumsanzeige und Temperaturanzeige auch noch über eine Weckfunktion verfügt.

Ein Irrglaube bezüglich Funkuhren ist häufig die Annahme, dass eine Funkuhr ohne Batterien funktioniert. Allerdings bieten Funkuhren andere Vorteile. So kann man sicher sein, dass wenn man eine Funkuhr besitzt, diese immer die ganz korrekte, sekundengenaue Zeit anzeigt. Somit wird ein Nachstellen der Uhr mit der Hand hinfällig. Die meisten Funkuhren stellen sich sogar automatisch selbst  um, wenn wir zweimal jährlich, zu Beginn der Sommerzeit und zu Beginn der Winterzeit, unsere Uhren um eine Stunde vor- beziehungsweise zurückstellen.
Doch nicht nur die genaue Uhrzeit ist ein Kriterium, wenn man sich für eine Funkuhr entscheidet. Auch das Design der Uhr, sei es eine Wanduhr oder Armbanduhr, spielt dabei eine wichtige Rolle. Daher findet man die unterschiedlichsten, facettenreichsten Designs von Funkuhren, wo für jeden Geschmack etwas dabei ist.