Die Frage, ob es sich noch rentiert über die gesetzliche Krankenversicherung versichert zu sein, stellen sich immer mehr viele Patienten. Überdenkt man, was für zusätzlichen Kosten auf einen Patienten zukommen, obwohl man bereits versichert ist, dann kommen schnell Zweifel und Unsicherheiten auf, allerdings kann hierbei der private Krankenversicherungsvergleich aufklären. Nicht selten kommt es vor, dass die gesetzliche Versicherung teurer ist als die private, somit ist es immer wieder ratsam, einen PKV Vergleich durchzuführen. Wie ein derartiger Vorgang gemacht wird, ist nicht schwer, denn der Krankenversicherung Vergleich wird einfach über das Internet gefunden, indem beispielsweise Wechsel PKV oder auch private Krankenversicherung im Vergleich eingegeben wird, oder man schaut direkt hier. Viele Seiten bieten ebenfalls einen PKV Vergleichsrechner an, wo dann die jeweiligen Daten eingegeben werden und der Interessierte innerhalb von Sekunden viele Angebote von privaten Krankenversicherungen erhält. Bei den jeweiligen Versicherungen sollte in keinem Fall unmittelbar der erstbeste Anbieter angenommen werden, denn es ist äußerst wichtig, alle möglichen Krankenversicherungen miteinander zu vergleichen. Dazu sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ideal, denn nur hier wird konkret beschrieben, welche Leistungen zu den jeweiligen Bedingungen angeboten werden, da jede Versicherung ihre eigenen Konditionen hat. Hat der Suchende die aufgerufenen Anbieter miteinander abgeglichen, kann er sich anschließend entscheiden, wo er versichert sein möchte. Mitunter hat der Privatpatient einen Anspruch auf die Chefarzt-Behandlung, zusätzlich kann er auf ein Einzelzimmer bestehen. Wo es bei den gesetzlich Versicherten zum Beispiel bei Medikamenten keine Zuzahlungen mehr gibt, wird bei den Privaten Krankenversicherungen immer noch ein finanzieller Zuschuss oder gar die komplette Kostenübernahme gewährt. Außerdem ist auch der Besuch beim Hausarzt mit Vorteilen verbunden, denn während der Kassenpatient trotz Termin beim Arzt oftmals eine sehr lange Wartezeit hinnehmen muss, wird der Privatpatient gleich behandelt.