Wenn ein Song die Menschen tatsächlich berührt, sich einprägt und sehr erfolgreich wird, dann liegt es meist daran, dass der Songtext ausgesprochen gut ist. Man kann sich besonders gut mit dem entsprechenden Werk identifizieren, wenn der Songtext Themen aufgreift, die den meisten Menschen aus der Seele sprechen. Ein besonders schöner Liebessong, ein Lied, das von Enttäuschung oder Ärger spricht, oder ein Stück, in dem es um Glück und Spaß geht, es ist nie bloß die Musik, sondern die Songtexte spielen ebenso eine überaus wichtige Rolle. Wenn die gewählten Worte den richtigen Nerv der Hörer treffen, ein Gefühl rüberbringen, das man auch wieder erleben möchte oder wenn sie einem nur das Gefühl geben, verstanden zu werden, dann hat der Songschreiber seinen Job erfüllt. Besteht ein Liedtext lediglich aus Floskeln, spricht er die Menschen nicht an, dann wird auch das Lied bald langweilen. Ob ein Songtext schließlich eine echte Begebenheit, wahre Gefühle oder schlichtweg einzig das schöne Wetter oder die gute Athmosphäre beschreibt, all das spielt keineswegs die wichtigste Rolle. Es in die entsprechenden Worte zu fassen, den Hörer mit der Lebensfreude oder der Melancholie, die man beim Verfassen gespürt hat, anzustecken und ein “Wir”-Gefühl herzustellen, das ist es, was gute Lieder auszeichnet. Natürlich gibt es auch zahlreiche populäre Musikstücke, bei denen die Lyrics die kleinere Rolle spielt, so wie zum Beispiel Stimmungsmusik oftmals keine tiefgehenden Worte beinhalten muss, um Aufmerksamkeit zu erregen. Hier haben die Songschreiber sich schon etwas beim Niederschreiben der Songs gedacht, auch wenn sich manchem Zuhörer der Sinn zu Beginn vielleicht verschließt, so ist ebenfalls hier der Erfolg des Musikstückes von den Worten abhängig.