Die Technisierung der Gesellschaft mag vielleicht vielen Kopfschmerzen bereiten, doch gerade im medizinischen Bereich sind zahlreiche Geräte nicht mehr wegzudenken. Für immer mehr Betroffene ist dieses Thema mehr als nur ein Zeichen der Zeit, sondern tatsächlich alltagswichtig, denn besonders im fortgeschrittenen Alter ist eine verlässliche Kontrolle des Körpers äußerst wichtig. Mit einem Oberarm Blutdruckmessgerät kann die Pumpfunktion des Herzmuskels mit einem bestimmten Wert berechnet werden, wozu es durch einen Klick hier ausführlichere Informationen gibt. Weicht das Resultat deutlich von einem durchschnittlichen Mittelwert von 130 zu 90 ab, so sollte ein Arzt konsultiert oder Maßnahmen, wie beispielsweise das Hochlegen der Beine, ergriffen werden. Verantwortlich für überhöhten Blutdruck kann in vielen Fällen ein zu hohes Gewicht sein, daher verfügen moderne Waagen über Funktionen zur Körperfettmessung und blenden dieses direkt als Prozentzahl an. Gegen ein zu hohes Gewicht hilft im Normalfall ein wenig körperliche Betätigung und eine gesunde Ernährung, doch wenn der Blutdruck zeitweise entgleist oder Menschen vermehrt über Schwindelanfälle und Unwohlsein klagen, dann verordnen gute Ärzte einen mehrtägigen Belastungscheck. Mithilfe eines Gerätes, welches u.a. einen Schrittzähler beinhaltet, soll eine direkte Dokumentation über das Zusammenspiel von Körperfunktionen und Alltagstätigkeit entstehen. In unserer Zeit müssen immer mehr Menschen auf Inhalationsgeräte zurückgreifen, denn unabhängig davon welcher Alterskategorie man zugehörig ist, die Bevölkerung reagiert empfindlich auf Luftverschmutzung und Allergene. Ein astmatisches Leiden, allerdings genauso eine schlechte Durchlüftung der kleinsten Bronchien in der Lunge, kann den Einsatz eines Inhalators erforderlich machen. Das Inhaliergerät gibt es in unterschiedlichen Modellen, mit direkter sowie passiver Zufuhr, und reicht von den Maßen eines Feuerzeuges bis hin zur Größe eines Atemgerätes. Je nach eigenem Atemvolumen oder ob das eingesetzte Arneimittel besonders tief in dem verwinkelten Netzwerk der Lunge wirken soll, kann hierbei auch eine Druckunterstützung nötig werden.