E-Commerce bietet einem heutzutage viele Einnahmemöglichkeiten. Mit einem gut strukturierten Online-Shop, der seinen Kunden sämtliche Vorzüge des elektronischen Shopping-Erlebnisses bietet, kann man dem Geschäft in der Innenstadt durchaus Konkurrenz machen. Wichtig ist größtmöglicher Kundendienst und eine kundenfreundliche Oberfläche. Des Weiteren sollte sichergestellt sein, dass der Kunde den kompletten Einkauf über den Internet-Shop abwickeln kann ohne den Telefonhörer in die Hand zu nehmen oder das Haus verlassen zu müssen. Auch ein ausgiebiger Informationsfluss muss gegeben sein, d. h. der Kunde sollte all jene Informationen erhalten, die er auch im Laden um die Ecke bekommen würde. Detaillierte Produktbeschreibungen und Bilder sind genauso selbstverständlich wie eine Vorstellung des Online-Shops. Eine Kundenbetreuung in Form von Zusatzinformationen, Diskussionsforen und Erfahrungsaustausch bietet dem Kunden das gute Gefühl auch nach dem Kauf gut aufgehoben zu sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der bei dem Aufbau eines guten Online-Shops, nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist die Suchmaschinenoptimierung. Jede Webseite sollte auf bestimmte Keywords optimiert sein, mit denen man durch Suchmaschinen gefunden werden möchte. Des Weiteren gibt es viele Aspekte die in das Ranking einer Webseite einfließen und dementsprechend optimiert werden können. Im Internet gibt es den einen oder anderen Onlineshop Blog, der wertvolle Informationen liefert, die man für seine eigene Webpage verwenden kann. Hat man einen Onlineshop Blog gefunden, der regelmäßig gepflegt wird und informativ ist, so kann man von diesem eine ganze Menge lernen und seine Suchmaschinenkenntnisse optimieren. Eine andere, jedoch kostenpflichtige Möglichkeit Suchmaschinenoptimierung zu betreiben ist, eine SEO-Agentur einzuschalten. Hierbei handelt es sich um Profis, die mit Tipps und Tricks arbeiten, die einem Laien nicht unbedingt bekannt sind.