Die Modemetropole Mailand lockt jedes Jahr Touristen aus aller Welt. Die Gründe dafür sind vielseitig wie die Stadt selbst. Modenarren kommen natürlich zum Shopping Mailand. Die zahlreichen kleinen Boutiquen bieten für jeden Geldbeutel etwas. Auch weltbekannte Marken kann man hier erstehen. Wer sich mehr für die Kultur interessiert, der wird im Reiseführer Mailand sicher auch etwas ganz nach seinem Geschmack finden. Architekturinteressierte werden Gefallen am Mailänder Dom finden. Das 108 Meter hohe Bauwerk wird von einer vergoldeten Madonnina Statue geziert, die als Wahrzeichen der Stadt gilt. Begonnen wurde mit dem Bau des Doms 1386, allerdings wurde über fünf Jahrhunderte lang an ihm gebaut. Viele verschiedene Baumeister haben immer neue Stile und Einflüsse in das gotische Bauwerk gebracht und es zu einem einzigartigen Mix mittelalterlicher Baukunst gemacht. Möchte man den Dom betreten, so sollte man darauf achten, dass man nicht zu freizügig gekleidet ist, sonst kann einem der Eintritt verwehrt werden. Menschen, die sich für Musik interessieren, werden gefallen an der Scala Mailand finden. Das schlicht gehaltene Opernhaus ist regelmäßig Schauplatz von Aufführungen mit Weltklasseniveau. Allerdings sollte man weit voraus planen, möchte man einer solchen Aufführung beiwohnen, denn die Eintrittskarten sind schnell vergriffen und es ist sehr schwierig Karten zu ergattern. Kommt man zu spät, bleibt einem nur die Führung durch das Gebäude, die allerdings auch empfehlenswert ist. Hat man Interesse an Kunst, dann sollte man keinesfalls die Ausstellung im Tiennale verpassen. Tiennale befindet sich im Schlosspark Parco Sempione und besteht aus mehreren Ausstellungshallen. Die Kunstausstellungen wechseln aller drei Jahre. Neben den Ausstellungshallen befindet sich auch ein Cafe, in dem man bei Kaffee und Kuchen die einzigartige Architektur des Gebäudes bewundern kann. Hat man am Abend noch Kraft und Ausdauer übrig, lohnt sich ein Besuch des Torre Branca. Es ist ein 107 Meter hoher Aussichtsturm, der nachts bunt beleuchtet wird. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick über das nächtliche Mailand.